Menü

All-in-One-PC mit Core-i-Prozessor für Firmen

vorlesen Drucken Kommentare lesen 95 Beiträge

Der chinesische PC-Hersteller Lenovo präsentiert seinen ersten All-in-One-PC für Firmen mit Core-i-Prozessor. Der ThinkCentre M90z ist mit einem 23“-Full-HD-Display (1920 × 1080 Pixel) im für Business-PCs eher untypischen Bildschirmformat 16:9 ausgestattet. Auf Wunsch lässt sich der platzsparende Rechner auch mit einem Touchscreen ordern, wobei in diesem Fall ein spiegelndes Display zum Einsatz kommt. Optional bietet der Hersteller für den Rechner eine höhenverstellbare Halterung an.

Beim Lenovo M90z besteht die Wahl zwischen einem mattem Display ohne und einem spiegelndem Display mit Touch-Funktion.

(Bild: Lenovo)

Im Monitorgehäuse des ThinkCentre M90z stecken eine Platine mit Q57-Chipsatz sowie abhängig von der Ausstattungsvariante ein Doppelkernprozessor vom Typ Core i3-530 oder Core i5-650. Letzterer enthält auch die für das vPro-Logo notwendigen Befehlserweiterungen. Die Grafikdarstellung übernimmt die im Prozessor integrierte Grafikeinheit HD Graphics. Zur 880 Euro teuren Grundausstattung gehören 2 GByte Arbeitsspeicher, eine 320-GByte-Festplatte, DVD-Brenner, WLAN und GBit-Ethernet. Als Betriebssysteme stehen Windows 7 Professional und das betagte Windows XP Professional zur Auswahl. (chh)