Menü
Computex

All-in-One-PCs mit Core-i-Prozessor

vorlesen Drucken Kommentare lesen 54 Beiträge

Dektop-PCs und Notebooks mit Intels Core-i-CPUs stehen inzwischen seit einem halben Jahr in den Läden. Auf der Computex zeigen die Hersteller erste All-in-One-PCs mit diesen Prozessoren. Meist haben die Hersteller das Gehäuse der Core-2-Vorgängergeräte beibehalten und lediglich das Innenleben modernisiert. Acer stattet den Aspire Z5710 mit einer leistungsfähigen Core-i7-CPU, H57-Chipsatz, Blu-ray-Brenner und bis zu 8 GByte Arbeitsspeicher aus. Vor dem 23 Zoll großen Full-HD-Display sitzen optische Multi-Touch-Sensoren. Die Acer-Tochterfirma Gateway präsentierte mit dem ZX6910 einen nahezu identisch ausgestatteten Rechner mit anderem Gehäusedesign.

MSI stellt an seinem Stand gleich mehrere neue Monitor-PCs aus. Die Spitzenvariante Wind Top AE2420 3D ist mit einem für stereoskopische 3D-Darstellung geeigneten 120-Hertz-Panel sowie mit einem Core i5-650 (3,2 GHz) und einer diskreten Radeon-Mobility-Grafikkarte ausgestattet. Eine günstigere Version ohne 3D-Fähigkeit wurde ebenfalls gezeigt. Im kleineren 22-Zoll-Rechner Wind Top AE2280 steckt je nach Konfiguration ein Core i3 beziehungsweise Core i5 und eine Radeon HD 5430 mit 1 GByte Videospeicher. Die Rechner sollen in einigen Wochen in den hiesigen Handel kommen.

Darüber hinaus gab es am Stand von Intel den iMac-Klon A100i von Sharetronics sowie die All-in-One-PCs Asus ET2400INT, Foxconn AIX, Lenovo A700 und Pegatron Dubai zu sehen.

All-in-One-PCs mit Core-i-Prozessor (10 Bilder)

Acer Aspire Z5710

(chh)