Menü

AllofMP3-Clone MP3Sparks nicht erreichbar

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 166 Beiträge

Das Katz-und-Maus-Spiel im Falle des russischen Musikportals AllofMP3 geht in die nächste Runde. Nachdem das umstrittene Angebot vergangene Woche aus dem Netz verschwand, konnte man über das fast identische Angebot MP3sparks.com auch weiterhin auf den Musikkatalog zugreifen. Seit gestern ist diese Seite nicht mehr erreichbar.

Trotz dieser Maßnahmen scheint der eigentliche AllofMP3-Katalog nach wie vor im Netz verfügbar zu sein. Die von AlloMP3 beworbene Player-Software Alltunes, die einen integrierten Download-Client enthält, greift auch weiterhin auf die Musik-Server zu. Darüber hinaus scheinen die Betreiber von AllofMP3 zusätzliche Maßnahmen ergriffen zu haben, um ausgewählte Kundschaft auch weiterhin bedienen zu können. Foren-Berichten zufolge wurden Kunden mit einem jährlichen Download-Budget von über 300 US-Dollar an ein exklusives Club-Download-Angebot verwiesen, über das sie weiter auf den Musikbestand zugreifen können.

Siehe zu den Auseinandersetzungen um AllofMP3 auch:

Anzeige
Anzeige