Alpha von Kolab 3.1 bringt CalDAV- und CardDAV-Unterstützung

Die Unterstützung für die Kalenderdaten- und Kontaktdaten-Abgleichprotokolle soll unter anderem die Anbindung von MacOS-X-Anwendungen verbessern.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 2 Beiträge
Von
  • Thorsten Leemhuis

Datei-Upload über das Webfrontend von Kolab.

(Bild: kolab.org )

Die Kolab Community ruft zum Test der Alpha-Version von Kolab 3.1 auf. Zu ihren größten Neuerungen zählt die Unterstützung des Kalenderdaten-Austauschprotokolls CalDAV und des Kontaktdaten-Abgleichprotokolls CardDAV. Über diese mit Hilfe von SabreDAV realisierte Funktion sollen nun unter anderem native MacOS-X-Anwendungen bei der Groupware andocken können.

Über das Webfrontend der Alpha lassen sich nun via WebDAV Dateien bei einem Kolab-Server ablegen, der diese über Backends bei unterschiedlicher Stellen hinterlegen kann – etwa auf einem IMAP-Server, oder auch bei ownCloud oder Dropbox, die sich jetzt leicht integrieren lassen sollen. Neu in der Alpha ist auch Unterstützung zum Editieren geteilter Ordner im Webfrontend. (thl)