Menü

Alteigentümer übernimmt Raber+Märcker aus insolventer BOG heraus

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 15 Beiträge

Die Stuttgarter IT-Firma Raber+Märcker ist wieder vollständig in den Besitz ihrer ursprünglichen Eigentümer übergegangen. Sie wollen das Unternehmen aus der in Zahlungsschwierigkeiten geratenen BOG-Gruppe herauslösen und damit vor der Insolvenz retten.

Das IT-Systemhaus Business Organization Group (BOG) hatte bei Raber+Märcker im Jahr 2000 die Mehrheit übernommen. Durch den Rückkauf aller Anteile sollen bei der Firma (Jahresumsatz: 35 Millionen Euro) nun alle 150 Arbeitsplätze erhalten bleiben, sagte Geschäftsführer Uwe Brand. Auch die Anteile an der Raber+Märcker-Tochter Navigate in Erlangen kommen wieder zu der Stuttgarter Muttergesellschaft. (tol)

Anzeige
Anzeige