Alternative DNS-Root-Server vor der Abschaltung

Das "Open Root Server Network" stellt zum Jahresende 2008 seinen Betrieb ein.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 99 Beiträge
Von
  • Reiko Kaps

Das Open Root Server Network (ORSN) stellt zum 31.12.2008 (00:00 Uhr, UTC) den Betrieb ein, gaben die Betreiber in einer Mitteilung bekannt. Das ORSN betreibt seit 2002 ein alternatives Netzwerk für das Domain Name System (DNS), das im Unterschied zu den offiziellen Root-Servern der ICANN und IANA bereits früh IPv6 unterstützte.

Als Gründe für die Abschaltung nennen die Betreiber einen Interessenwechsel in den vergangenen Monaten und Jahren, der dazu geführt hat, dass das Team die selbstgesteckten Ziele nicht mehr erreichen konnte. Zwar sei im Zuge der Diskussion um die DNS-Sicherheitstechnik DNSSEC deutlich geworden, dass man eine solche Alternative brauche. Doch fanden sich für die nötigen Umbauarbeiten nicht ausreichend Mitstreiter und Unterstützer.

Bis zu endgültigen Abschaltung sollen alle ORSN-Nutzer auf die Original-Rootserver wechseln: Die Vorgehensweise beschreiben die ORSN-Betreiber auf ihrer Homepage. (rek)