Menü

Half-Life Alyx erscheint im März 2020, erster Trailer veröffentlicht

Valve hat einen neuen Teil in der Half-Life-Reihe bestätigt. Half-Life: Alyx soll ein "Flaggschiff-VR-Spiel" werden und spielt wohl vor Half-Life 2.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 110 Beiträge

Bild auf Half-Life 2: Alyx Vance mit Roboterhund.

(Bild: Valve)

Update
Von

Ein neuer Teil der Half-Life-Reihe ist in Arbeit: Auf Twitter hat Valve den Titel als Half-Life: Alyx bestätigt. Beim neuen Half-Life-Teil handelt es sich dem Tweet zufolge um einen VR-Ableger der legendären Spielereihe.

Update: Valve hat einen ersten Trailer veröffentlicht, der einige Szenen aus dem Spiel zeigt. Half-Life: Alyx setzt weiterhin auf die altbekannte Source-2-Engine und lässt sich laut Valve mit allen PC-basierten VR-Headsets spielen. Für Besitzer des Valve-Headsets Index VR ist das Spiel kostenlos; regulär kostet es 50 Euro und lässt sich bereits über die Online-Plattform Steam vorbestellen. Half-Life: Alyx soll im März 2020 erscheinen.

Half-Life Alyx - Trailer (Ankündigung) (Quelle: Valve)


Valve hatte bereits angekündigt, der virtuellen Realität und insbesondere der eigenen VR-Brille Index mit hochwertigen VR-Titeln auf die Sprünge helfen zu wollen, insgesamt drei sollen davon entwickelt werden. Traditionell fällt es Valve schwer, drei Spiele zu entwickeln: Half-Life, die Half-Life-Episoden, Team Fortress, Portal und Left 4 Dead blieben alle bei Teil 2 stehen. Fans nehmen das Valve vor allem bei Half-Life übel, dessen Story nicht zu Ende erzählt wurde.

Die schlechte Nachricht: Auch mit Half-Life: Alyx wird sich das wohl nicht ändern. Das US-Magazin Ars Technica will erfahren haben, dass Half-Life: Alyx vor Half-Life 2 spielen wird. Bei der titelgebenden Alyx handelt es sich um Alyx Vance, die aus Teil 2 der Reihe bekannt ist. Im neuen VR-Spiel von Valve soll man demnach ihre Vorgeschichte spielen.

Ars Technica schreibt außerdem, zentrales Spielelement von Half-Life: Alyx seien zwei Magnet-Handschuhe, mit denen Alyx sich durch die Spielwelt kämpft und Puzzles löst. Im VR-Kontext macht das Sinn: Die Spiele werden mit zwei Controllern gespielt, die man in den Händen hält. Die Handschuh-Bewegungen lassen sich so intuitiv ausführen.

Valve entwickelt die Spieleplattform Steam und die zugehörige VR-Plattform Steam VR. Zwar hat Valve mit der Index ein eigenes VR-Headset im Angebot, aber auch die VR-Brillen anderer Hersteller wie Oculus und HTC können mit Steam-VR-Spielen genutzt werden. (dahe)