Am 6. Juni ist World IPv6 Launch Day

Am 6. Juni 2012 veranstaltet die Internet Society den IPv6 World Launch Day, an dem teilnehmende Internet Service Provider, Netzwerkhersteller und Service-Anbieter dauerhaft IPv6 schalten werden.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 368 Beiträge
Von
  • Reiko Kaps

Am 6. Juni 2012 veranstaltet die Internet Society den World IPv6 Launch Day, an dem Internet Service Provider, Netzwerkhersteller und Service-Anbieter dauerhaft IPv6 auf ihren Leitungen, Geräten und Diensten dazu schalten werden. Damit will man an den World IPv6 Day im vergangenen Jahr anknüpfen: Googles Internet-Evangelist Vint Cerf hält den 6. Juni 2012 für einen Wendepunkt der Internetgeschichte. Dieser bringe dem Internet nicht nur deutlich mehr IP-Adressen, sondern stärke endlich auch wieder das Ende-zu-Ende-Prinzip des Netzes.

Momentan zählen zu den Teilnehmern die Internet-Service-Provider AT&T, Comcast, Free Telecom, Internode, KDDI, Time Warner Cable und XS4ALL. Einige Unternehmen – wie Comcast, XS4ALL und die französische Free Telecom – versorgen viele ihrer Internet-Kunden bereits mit IPv6. Am 6. Juni sollen wenigsten 1 Prozent der jeweiligen ISP-Kunden zusätzlich auch per IPv6 ins Netz gelangen können, laut der Ankündigung weitgehend automatisch.

Auf der Teilnehmerliste der Hardware-Hersteller stehen bislang nur Cisco und D-Link, die am World IPv6 Launch Day in ihren Heim-Routern ab Werk IPv6 dazu schalten wollen. Facebook, Google, Bing und Yahoo betreiben ihre Angebote ab dem 6.6. ebenfalls im Parallelbetrieb über IPv4 und IPv6 (Dualstack), der Heise-Ticker läuft bereits seit September 2010 über beide Protokolle. Kunden von Akamai und Limelight können sich über die Infrastruktur der beiden CDN-Betreiber auf die Teilnehmerliste setzen. Weitere Details zur Teilnahme finden sich unter der Adresse www.worldipv6launch.org. (rek)