Amarok 2.5.0 mit Verbesserungen bei Playlists

Bereits vor dem offiziellen Announcement haben die Amarok-Entwickler Version 2.5.0 des KDE-Audio-Players auf den FTP-Servern des Projekts zum Download bereitgestellt.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen
Von
  • Andrea Müller

Die Amarok-Entwickler haben Version 2.5.0 des KDE-Audio-Players mit neuen Playlist-Funktionen zum Download freigegeben, das Release jedoch noch nicht angekündigt. Bislang findet man im Projektverzeichnis auf dem FTP-Server nur das Quelltext-Archiv und den Windows-Installer von Amarok.

In Version 2.5.0 lassen sich neue Playlists erstellen, indem man einen oder mehrere Titel per Drag & Drop an eine freie Stelle in die Liste der gespeicherten Playlists befördert. Außerdem haben die Entwickler dort einen Kontextmenüeintrag hinzugefügt, über den sich eine neue Abspielliste anlegen lässt. Weitere Verbesserungen gibt es bei den dynamischen Playlists, die Amarok automatisch nach den Hörgewohnheiten des Nutzers zusammenstellt.

Ebenfalls hinzu gekommen ist die Integration des MP3 Store von Amazon und die neue Unterstützung für USB-Massenspeichergeräte, die jetzt den Collection-Scanner nutzt. Im Sammlungsbrowser lassen sich Titel über ihr Kontextmenü löschen oder in den Mülleimer verschieben und man kann nun direkt aus Amarok heraus in der Liste der von gpodder.net empfohlenen Podcasts stöbern. (amu)