Menü
CES
c't Magazin

Amazon Alexa: Byton stattet E-Autos mit Sprachassistenzsystem aus

Der chinesische Autohersteller arbeitet mit Amazon an Amazon Auto, das in Bytons E-Auto M-Type integriert sein soll.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 28 Beiträge
Amazon Alexa: Byton verspricht E-Autos mit Sprachassistenzsystem auf höchstem Niveau bieten

(Bild: heise online / Nico Jurran)

Byton hat das endgültige Design des Bedieninterfaces seines ersten E-Autos M-Type präsentiert – geplanter Produktionsstart ist Ende des Jahres. Aufr der Pre-CES-Pressekonferenz gab Byton zudem bekannt, dass in dem Fahrzeug Amazons Sprachassistenzsystem in der "Alexa Auto"-Ausführung integriert sein wird.

Dabei will Byton, die schon auf der CES im vergangenen Jahr mit einem Prototypen präsent waren, allerdings nicht die Version von der Stange nutzen. Man arbeite mit Amazon an einer überarbeiteten und speziell an den Möglichkeiten des Fahrzeugbetriebssystems ByteOS und dessen Cloud-Anbindung angepassten Version. Amazon nutzt die Fassung seinerseits für einen Showcase auf der CES.

Individueller digitaler Auto-Assistent

Im Zentrum des Systems stehen dabei die Daten, die Byton über die Fahrzeuginsassen hat – kombiniert mit der vor Kurzem bei Alexa eingeführten Erkennung des jeweiligen Sprechers. So soll Alexa individuell auf Zurufe des Fahrers und eventueller Beifahrer reagieren. Wurden zuvor beispielsweise für alle über sogenannte Byton-IDs Playlists hinterlegt, kann sich jeder während der Fahrt seine Lieblingsmusik ohne lange Eingaben vorspielen lassen.

In einem weiteren Beispiel kannte das Fahrzeug und damit auch Alexa das Fahrziel, die bereits zurückgelegte Strecke und die Lieblingsspeisen beziehungsweise vorhandene Allergien der Fahrzeuginsassen. Damit konnte Alexa automatisch zu einer passenden Zeit Restaurantvorschläge generieren, die die Wünsche und Abneigungen aller berücksichtigt. (nij)

Anzeige
Anzeige