Menü

Amazon Dash Wand: Alexa-Einkaufsassistent kann Barcodes lesen

Amazons neuer Dash Wand bestellt Lebensmittel und liest Rezepte vor. In den USA bekommt man das handgroße Alexa-Gadget praktisch kostenlos..

vorlesen Drucken Kommentare lesen 62 Beiträge

Der Dash Wand ist das jüngste einer langen Reihe von Alexa-Gadgets, die Amazon am liebsten in wirklich jedem Zimmer des Eigenheims platzieren würde. Nachdem zuletzt das Schlafzimmer im Visier stand, geht es jetzt in die Küche: Der Dash Wand soll vor allem Lebensmittel kaufen. Dazu besitzt er neben Mikrofonen für die Annahme von Sprachbefehlen auch einen Barcode-Scanner, über den man Produkte in die virtuelle Einkaufstasche legen kann.

Der Dash Wand ist im Grunde eine etwas aufgewertete Variante des Dash Buttons. Das Alexa-Gadget ist etwa so groß wie eine Hand und magnetisch, lässt sich also etwa am Kühlschrank fixieren. Natürlich beherrscht der Dash Wand mehr als Nahrungsmittel, als Alexa-Gerät kann der wasserdichte "Zauberstab" beispielsweise auch den Wetterbericht vortragen.

Bisher gibt es den Amazon Dash Wand nur in den USA. Dort kostet er gerade einmal 20 US-Dollar. Außerdem bekommt man beim Kauf einen 20-US-Dollar-Gutschein von Amazon. Einnahmen verspricht sich der Online-Händler vor allem vom Verkauf von weiteren Produkten und weniger vom Dash Wand an sich. (dahe)