Menü

Amazon Echos Mikrofon-Technik auch für Drittanbieter

Bisher holt man sich Alexa über Amazons Echo-Geräte ins Haus. Künftig sollen auch ausgewählte Drittanbieter Echos Mikrofon-Technik nutzen können.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 36 Beiträge
Anzeige
Amazon Echo schwarz
Amazon Echo schwarz ab € 89,99

Amazon will seine in den Echo-Geräten verbaute Mikrofon-Technik künftig auch ausgewählten Drittanbietern zur Verfügung stellen. Das in Echo und Echo Dot verbaute Far-Field-Array besteht aus sieben einzelnen Mikrofonen, die eine optimale Spracherkennung im Raum ermöglichen sollen. Neben der Spracherkennung und -verarbeitung ist das korrekte Aufzeichnen der Sprachbefehle eine der wichtigsten Hürden, die Hersteller von Sprachassistenzsystemen nehmen müssen.

Amazons Mikrofon-Array besteht aus sieben einzelnen Mikrofonen. Auch die Algorithmen zur besseren Spracherkennung will das Unternehmen ausgewählten Drittanbietern bereitstellen.

Amazon folgt damit seiner bisherigen Strategie, die Verbreitung von Alexa durch Offenlegung der Softwareschnittstellen und dem Bereitstellen von entsprechenden SDKs anzuschieben. Die Mikrofon-Technik wird nicht für jeden Verfügbar sein. Interessierte Hersteller müssen sich bewerben, um an dem Programm teilnehmen zu können. Bei einer Zusage können sie die auch in den Echos verbaute Hardware nutzen und auf die von Amazon eingesetzten Algorithmen zur besseren Spracherkennung zugreifen. (sha)