Menü

Amazon Storefronts: Neue Shop-Plattform für kleine Händler

Amazon startet mit Storefronts eine Verkaufsplattform für kleine und mittlere Unternehmen. Dort erfahren die Kunden auch, wer hinter den Produkten steckt.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 5 Beiträge
Amazon Storefronts: Neue Shop-Plattform für kleine Händler

Auf Amazon Storefronts präsentieren sich kleine und mittlere Händler.

Amazon hat einen neuen Online-Shop speziell für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) aus Deutschland gestartet. "Amazon Storefronts" bietet zum Start mehr als 100.000 Produkte von "tausenden" Händlern. Mit dem neuen Angebot will Amazon gezielt Kunden erreichen, die Produkte von kleinen Händlern, Kunsthandwerkern oder Start-ups suchen. Durch Videos und Portraits erfahren die Besucher, wer hinter den Produkten und Unternehmen steckt. Sortiert sind die Waren in 26 Kategorien, darunter etwa "Spielzeug", "Schmuck" oder "Haustier". Amazon verspricht den Käufern ein "vertrautes Einkaufserlebnis".

Amazon startet eine Werbekampagne samt TV-Spot, um das neue Angebot bekannt zu machen. "Mit dem eigenen Online-Shop und der nationalen Werbekampagne, die ein aufstrebendes Brandenburger Kunsthandwerker-Unternehmen zeigt, das an Kunden im In- und Ausland verkauft, unterstützen wir den Erfolg dieser Unternehmen", erklärt Ralf Kleber, Country Manager Amazon.de.

Als "Storefront der Woche" wird wöchentlich ein Laden groß auf der Startseite der Shop-Plattform präsentiert. Auf diese Weise will Amazon zeigen, welche unterschiedlichen Arten von Geschäften es in dem neuen Angebot gibt. Zum Start können die Kunden zudem mehr als ein Dutzend Unternehmen kennenlernen, darunter Familienunternehmen, von Frauen geführte Firmen oder nachhaltige Unternehmen.

Weltweit kommt die Hälfte alle auf Amazon verkauften Produkte von kleinen und mittleren Unternehmen, sagt der Versandriese. KMUs aus Deutschland hätten über den Marketplace "Rekordumsätze im Export in Höhe von mehr als 2,1 Milliarden Euro erzielt". Vor zwei Jahren hatte Amazon einen Store für handgefertigte Produkte eröffnet. Die Kleinunternehmen, die zum Start dabei waren, hofften vor allem auf mehr Sichtbarkeit im Netz. (dbe)