Amazon-Weihnachtsgeschäft: Kindle lässt die Kassen klingeln

Der Internet-Versandhändler Amazon hat am 25. Dezember erstmals mehr eBooks als gedruckte Bücher über seinen amerikanischen Online-Shop abgesetzt. Der hauseigene eBook-Reader Kindle war Konzernangaben zufolge das meistverkaufte Elektronikgerät im Weihnachtsgeschäft.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 197 Beiträge
Von
  • Thorsten Leemhuis

Kein Weihnachten ohne Amazon-Statistik: Eigenen Angaben zufolge hat der Internet-Versandhändler Amazon am 25. Dezember erstmals mehr eBooks als gedruckte Bücher über seinen amerikanischen Online-Shop abgesetzt. Diesen Meilenstein schreibt das Unternehmen dem eigenen eBook-Reader Kindle zu, der bei Amazon.com in diesem Weihnachtsgeschäft das meistverkaufte Elektronikgerät war und daher in vielen Familien umgehend für erste Gehversuche eingesetzt worden sein dürfte.

Bei Amazon.de war Unternehmensangaben zufolge der 14. Dezember mit 1,7 Millionen verkauften Produkten der beste Tag im Weihnachtsgeschäft – weltweit bestellten Kunden an diesem Tag mehr als 9,5 Millionen Produkte. Zu den beliebtesten Artikeln zählten bei Amazon.de in diesem Jahr die DVDs "Harry Potter und der Halbblutprinz" sowie "Ice Age 3: Die Dinosaurier sind los". Detaillierte Verkaufs-Hitlisten finden sich in den Pressemitteilungen von Amazon.com und Amazon.de (thl)