Meldung vom 03.12.2010 09:04

Amazon bestreitet politischen Druck wegen Wikileaks [4. Update]

Die Geschäftsbedingungen von Amazon Web Services AWS, der Hosting- und Cloud-Sparte von Amazon, sähen vor, dass der Kunde die Rechte an den Inhalten halte und deren Einsatz niemandem Schaden zufüge. Dies sei bei Wikileaks nicht der Fall gewesen. Auch der bisherige DNS-Provider für Wikileaks hat den Service für die Site eingestellt.

Vorlesen

mp3 herunterladen

Erstellen Sie sich Ihre individuelle heise online-Nachrichtensendung im mp3-Format. Hier finden Sie unsere MP3-News der letzten 24 Stunden.