Menü

Amazon.com mit geringerem Verlust

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 16 Beiträge
Von

Der weltgrößte Online-Einzelhändler Amazon.com hat seinen Umsatz im ersten Quartal 2001 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 22 Prozent auf 700 Millionen Dollar gesteigert. Der Verlust fiel mit 234Millionen Dollar deutlich geringer aus als im Vorjahr (308 Mio.). Dies hat Amazon.com am Dienstag nach US-Börsenschluss bekannt gegeben.

Der internationale Umsatz erhöhte sich um 76 Prozent auf 132 Millionen Dollar. Amazon.com hat unter Ausklammerung von Sonderbelastungen nur noch einen operativen Verlust von 49 (99) Millionen Dollar verbucht. Der Branchenführer im Internet-Einzelhandel hat 32 Millionen Kunden, davon sechs Millionen im Ausland. Es gab in der Berichtszeit Aufträge von drei Millionen Neukunden, davon befanden sich eine Million im Ausland.

Amazon.com-Finanzchef Warren Jenson betonte, das Unternehmen hoffe, sein Ziel eines operativen Gewinns auf Pro-Forma-Basis im Dezember-Quartal zu erreichen. Die Gesellschaft erwartet für das zweite Quartal einen Umsatz von 650 Millionen Dollar bis 700 Millionen Dollar. Amazon.com geht für das Gesamtjahr von einem Umsatzanstieg von 20 bis 30 Prozent aus. (dpa)/ (cp)