Menü

Amazon.com verklagt IBM wgen Patentverletzungen

vorlesen Drucken Kommentare lesen 37 Beiträge

Im Oktober wurde bekannt, dass das US-amerikanische IT-Unternehmen IBM zwei Patentklagen gegen den Online-Händler Amazon.com eingereicht hatte. Jetzt klagt Amazon zurück. Amazon bezichtigt IBM nicht nur der Patentverletzung, sondern behauptet zudem, einige IBM-Patente seien ungültig. Der Klage zufolge verwendet IBM in seinem WebSphere Application Server und anderen IBM-Produkten fünf Amazon-Patente. Der Online-Händler verwendet diese Methoden, um seinen Kunden an ihre bisherigen Surf- und Kauf-Verhaltens angepasste Angebote zu unterbreiten.

Die von IBM eingeklagten Patente seien dagegen nicht durchsetzbar, erklärte Amazon in seiner Gegenklage vor dem Bezirksgericht des Eastern District von Texas. Die IBM-Patente seien so weit gefasst, dass davon jeder Web-Shop weltweit betroffen wäre. Zudem habe sich IBM sieben Jahre Zeit gelassen, um seine Patentansprüche anzumelden. Der Zeitpunkt der IBM-Klage weise darauf hin, dass IBM darauf gewartet habe, bis der Online-Händler aus den roten Zahlen komme, um dann die Profite abzuschöpfen. (ghi)