Menü

Amazon führt in den USA E-Book-Flatrate ein

Gestern aus Versehen angekündigt, heute offiziell: Amazon führt in den USA eine Bücher-Flatrate für Kindle- und App-Nutzer ein. In Deutschland gibt es schon ähnliche Angebote.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 93 Beiträge
Von

Amazon hat wie erwartet eine E-Book-Flatrate eingeführt: In den USA können Kunden mit Kindle Unlimited für 9,99 US-Dollar monatlich so viel lesen, wie sie möchten – aus einer Bibliothek von 600.000 Titeln. In der Liste konnten wir keine Titel der größten US-Verlage entdecken, aber durchaus einige Bestseller wie Life of Pi, Flash Boys und Everything is Illuminated.

Lesen kann man mit einem Kindle sowie mit Amazons Kindle-App auch auf Tablets und Smartphones. Die "tausenden" Hörbücher, die Kindle Unlimited ebenfalls enthält, kann man nur auf Tablets und Smartphones hören. Eine Anfrage von heise online, ob und wann der Dienst auch nach Deutschland kommen wird, hat Amazon noch nicht beantwortet.

Insgesamt hat Amazon über 2,5 Millionen E-Books im Angebot, davon sind 600.000 in der neuen Flatrate enthalten.

(Bild: Amazon)

Andere Firmen haben ähnliche Angebote schon seit Längerem, auch in Deutschland: Skoobe etwa bietet rund 45.000 Bücher für 9,99 Euro monatlich. Viele Stadtbibliotheken verleihen ihre E-Books über den Dienst Onleihe. Jedes E-Book kann bei der Onleihe allerdings nur von einem Nutzer gleichzeitig ausgeliehen werden. Besitzt die Bibliothek zum Beispiel von einem E-Book zwei Exemplare, kommen maximal zwei Ausleiher gleichzeitig zum Zuge. Amazons Prime-Kunden können unter bestimmten Voraussetzungen jeden Monat ein E-Book ausleihen. (cwo)