Amazon hat 2012 in Deutschland 6,4 Milliarden umgesetzt

Das Geschäft des Online-Händlers wuchs damit in Deutschland etwas langsamer als der weltweite Umsatz, der um mehr als ein Viertel gegenüber dem Vorjahr zulegte.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 158 Beiträge
Von
  • dpa

Der Online-Händler Amazon hat in Deutschland im vergangenen Jahr Waren im Wert von mehr als 8,7 Milliarden US-Dollar (6,4 Milliarden Euro) verkauft. Das geht aus Unterlagen hervor, die Amazon bei der US-Börsenaufsicht SEC eingereicht hat. Das Geschäft in Deutschland wuchs damit etwas langsamer als der weltweite Umsatz von Amazon, der um mehr als ein Viertel gegenüber dem Vorjahr zulegte.

Insgesamt verzeichnete Amazon einen Jahresumsatz von 61 Milliarden US-Dollar nach 48 Milliarden im Jahr 2011. Allerdings bleib unterm Strich ein Verlust von 39 Millionen Dollar übrig, nachdem der Online-Händler im Vorjahr noch 631 Millionen US-Dollar Gewinn gemacht hatte. Im Schlussquartal mit dem wichtigen Weihnachtsgeschäft erzielte der weltgrößte Einzelhändler einen Nettogewinn von 97 Millionen US-Dollar und damit nur etwa halb so viel wie im Vorjahreszeitraum.

Amazon setzt auf günstige Preise, einen schnellen und oft kostenlosen Versand sowie neue Produkte. Das sichert Marktanteile gegenüber anderen Onlinehändlern und setzt die Konkurrenten im stationären Handel unter Druck. Gleichzeitig bekommt Amazon wegen der hohen Investitionen etwa in neue Versandzentren sowie magerer Gewinnspannen bei vielen Artikeln kaum etwas heraus. (vbr)