Menü

Amazon plant Produktion von Sitcoms

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 24 Beiträge

Online-Händler Amazon will mit eigenen Serien offenbar ins Produzentengeschäft einsteigen. So gab das Unternehmen am Mitwoch bekannt, in den “Amazon Studios “ Kindersendungen sowie Sitcoms realisieren zu wollen.

Dazu rief Amazon Drehbuch-Autoren auf, ihre Skripte und Ideenskizzen auf der Online-Plattform des Studios einzureichen. Für Drehbücher, an denen Amazon interessiert ist, sollen die Autoren 10.000 US-Dollar erhalten, im Falle einer kompletten Umsetzung winken 55.000 US-Dollar plus weitere Boni und Beteiligungen an Merchandise-Erlösen. Auch um die Vermarktung will sich Amazon selbst kümmern: Die produzierten Sendungen sollen dann direkt über Amazons Web-Dienst “Instant Video“ angeboten werden. Ob die Sendungen auch im deutschen Pendant lovefilm.de zu sehen sein werden, ist noch offen.

Über die Höhe der Budgets und die geplante Zahl an Produktionen ist ebenfalls nichts bekannt, genausowenig wann man sich die erste Amazon-Sitcom anschauen kann. Gegenüber dem Blog AllThingsD erläuterte ein Sprecher der Studios, dass die Sendungen TV-üblich budgetiert sein sollen.

Bislang hatten sich die im November 2010 ins Leben gerufenen „Amazon Studios“ in erster Linie auf Ideen- und Skript-Entwicklung für Filme konzentriert. Die filmische Umsetzung wurde dann Partnern wie Warner Brothers überlassen. Insgesamt ist die Serienproduktion auch nicht Amazons erster Vorstoß ins Content-Lager: Bereits 2011 ging der Online-Händler als Großverlag mit einem eigenen, 122 Buchtitel umfassenden Programm an den Start. (axk)

Anzeige
Anzeige