Menü

Amazon plant Windpark in Texas

Nach Indiana, North Carolina und Ohio bekommt nun auch der Lone Star State einen Windpark, der mutmaßlich ebenfalls AWS Cloud Data Center versorgen soll. Läuft alles nach Plan, nimmt er Ende 2017 den Betrieb auf.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 38 Beiträge
Von

Im Rahmen von Amazons Nachhaltigkeitsinitiative hat der Konzern mit der Amazon-Wind-Farm Texas ein neues Projekt angekündigt. Der Windpark in Scurry County soll am Ende über 100 Windräder umfassen und mit der Energiezulieferung an das Stromnetz Ende 2017 beginnen können. Laut Amazons Director of Sustainability Kara Hurst soll der Park eine Million Megawattstunden Windenergie jährlich erzeugen und ist somit das größte der bisher vier Projekte zur Energiegewinnung.

Das Unternehmen betreibt bereits einen Solarpark in Virginia sowie Windparks in Indiana, North Carolina und Ohio, um seine Cloud-Rechenzentren für die Amazon Web Services (AWS) zu versorgen. Da es in Texas ebenfalls ein Center betreibt, ist der neue Park wahrscheinlich für dessen Versorgung gedacht, auch wenn die offizielle Mitteilung dazu keine direkten Angaben enthält.

Amazon will bis Ende 2016 40 Prozent seiner globalen AWS-Infrastruktur mit erneuerbaren Energien speisen. Auf lange Sicht sind wohl 100 Prozent angestrebt. (jul)