Menü

Amazon startet Bezahlsystem für Läden in den USA

Mit Local Register, einem billigen Kartenleser für Mobilgeräte, verlässt Amazon die virtuelle Welt und stellt eine Bezahllösung für den stationären Handel vor.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 9 Beiträge

Amazon bietet in den USA unter der Bezeichnung Local Register einen Kartenleser für Smartphones und Tablets an, der an der Ohrhörerbuchse eingesteckt wird. Er liest die Magnetstreifen der Kredit- und Kontokarten von MasterCard, Visa, American Express sowie Discover. Die passende App gibt es für Fire Tablets, iOS-Geräte und ausgesuchte Android-Telefone.

Der einfache Kartenleser macht Smartphones und Tablets zu Kreidtkartenterminals.

(Bild: Amazon)

Die Mitbewerber Square und PayPal Here will Amazon offenbar mit günstigen Gebühren bekämpfen: Wer bis 31. Oktober unterschreibt, zahlt bis Ende 2015 nur 1,75 Prozent der Transaktion, danach werden 2,5 Prozent fällig. Square nimmt 2,75, PayPal 2,7 Prozent Transaktionsgebühr. Der Gerätepreis von 10 US-Dollar wird mit den Gebühren verrechnet. Amazon bietet weiteres Zubehör wie einen Quittungsdrucker für Local Register an.

Das Konzept, dass kleine Händler, Handwerker oder Taxifahrer mit solch preiswerten Lesern Kartenzahlungen entgegen nehmen, ist nicht neu. In Deutschland gibt es vergleichbare Angebote von iZettle und SumUp. (ad)