Menü

Amazon übernimmt Lovefilm komplett

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 58 Beiträge
Von

Der Online-Versandhändler Amazon, der im Jahr 2008 seinen DVD-Verleihservice an den damaligen Konkurrenten Lovefilm übertragen und im Gegenzug 42 Prozent des Unternehmens erworben hatte, übernimmt Lovefilm jetzt komplett. Lovefilm werde dabei mit knapp 200 Millionen Pfund (≈237 Mio. Euro) bewertet, berichtet die Financial Times.

Lovefilm ist in Großbritannien, Deutschland, Schweden, Norwegen sowie Dänemark aktiv und hat eigenen Angaben zufolge rund 1,6 Millionen Kunden. Bis Ende 2010 beruhte das Geschäftsmodell hierzulande ausschließlich auf dem Versenden von DVDs und Blu-ray Discs per Post. Inzwischen ist auch eine kleine Online-Videothek eingerichtet, um Filme per Video on Demand auf Kunden-PCs zu streamen.

Während Lovefilm britischen Kunden die Option bietet, Videofilme auch auf eine Playstation 3 zu streamen, ist dies in Deutschland derzeit noch nicht möglich. Arbeiten will Lovefilm auch an einer Verbesserung der "Bild- und Tonqualität" gestreamter Inhalte. Kunden bemängeln insbesondere die niedrige Auflösung, die deutlich unter DVD-Qualität liege – von einer Wiedergabe über Full-HD-Beamer ganz zu schweigen. (pmz)