Menü

Amazon und Skype ziehen sich von Windows Phone zurück

Nach Paypal und Here zeigt auch Amazon dem Smartphone-Betriebssystem die kalte Schulter. Dass selbst Microsofts Skype Windows Phone die Unterstützung entzieht, ist doch etwas überraschend.

von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 332 Beiträge
Windows 10 mobile
Anzeige
Apple iPhone 6s Plus 16GB silber
Apple iPhone 6s Plus 16GB silber ab € 379,62

Amazon und Microsofts eigener Dienst Skype gesellen sich zu den großen Namen, die Windows Phone nicht mehr unterstützen. Während Skype immerhin auf Windows 10 Mobile noch eine Zukunft hat, sieht es bei Amazon nach einem harten Schnitt aus. Zuletzt hatten auch andere Unternehmen dem System den Rücken gekehrt: Während man den Verlust von Angry Birds vielleicht noch verschmerzen kann, ist mit Paypal eine wichtige Anwendung nicht mehr erhältlich. Auch der Kartendienst Here, ursprünglich eines der guten Argumente für Windows Phone, hat sein Engagement zurückgefahren.

Skype hat seine Nutzer darüber informiert, dass im Zuge des Umbaus von Peer-to-Peer auf eine Cloud-Architektur ein paar Betriebssysteme auf der Strecke bleiben. Ab Oktober 2016 ist dann Schluss mit Windows Phone 8 und Windows 8.1, aber auch mit anderen älteren Systemen: So zieht Microsoft auch für Geräte mit Windows RT im Herbst den Stecker. Die Skype-Versionen für Linux sind davon nicht betroffen.

Wer das neueste Skype auf seinem Mac einsetzen will, sollte mindestens OS X 10.6 (Snow Leopard) haben. Auf einem iPhone oder iPad muss iOS 8 laufen. Bei Android-Geräten funktioniert das neue Skype mit Systemen ab Version 4.0.3 und einem ARMv7-Prozessor, Besitzer älterer ARM-Systeme müssen auf Videotelefonie verzichten.

Amazon-Kunden werden unter anderem in der App über das baldige Aus informiert.

Amazon stellt seine Apps für Windows Phone und Windows 10 Mobile ganz ein. Nutzer werden derzeit benachrichtigt, dass ab dem 15. August Schluss ist und wie Skype-Anwender auch mit dem Hinweis auf die Web-Version vertröstet. Für US-Kunden des Versandhändlers ist schon in den nächsten Tagen Schluss. Gegenüber US-Medien hat Amazon erklärt, dass das Unternehmen mit der App für Windows 10 Mobile nicht zufrieden war.

Die Erklärung von Amazon lässt Raum für Spekulationen, dass irgendwann eine neue App aufgelegt werden könnte. Für Windows Phone dürfte das Aus allerdings endgültig sein. (vbr)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige