Amazons Digitaler Assistent für Alle: Alexa Voice Service startet in Deutschland

Ab sofort können Hardware-Entwickler in Deutschland den Alexa Voice Service (AVS) nutzen, um über offene APIs den Cloud-basierten Sprachdienst Alexa in ihre internetfähigen Endgeräte zu integrieren.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 174 Beiträge
Amazon Echo

(Bild: dpa, Christoph Dernbach)

Von
  • Nico Jurran

Nach dem Deutschlandstart des kostenlosen Alexa Voice Service (AVS) ist der Aufwand für die Integration des Cloud-basierten Sprachdienstes Alexa in internetfähige Endgeräte laut Amazon minimal: Es bedürfe lediglich ein paar Codezeilen, aber keinerlei Erfahrung mit Systemen zum natürlichen Sprachverständnis oder mit Spracherkennung. Das Endgerät müsse nur über einen Lautsprecher, ein Mikrofon und eine Internetanbindung verfügen.

Alexa ist das Hirn hinter Amazon Echo, einer neuen Gerätegattung, die auf Bedienung per Sprache ausgerichtet ist. Echo wird ohne manuelles Zutun bedient und ist jederzeit einsatzbereit: Auf Fragen nach Informationen, Musik, Nachrichten oder dem Wetter erhält der Anwender unmittelbar Antworten.

Alexa basiert auf der Cloud und nutzt AWS, um stetig zu lernen und neue Funktionen ergänzen zu können. In den vergangenen Monaten wurde beispielsweise ein Skill für die Abfrage der Top News von heise online ergänzt. Integriert ein Entwickler Alexa in seine Produkte, erhalten diese automatisch auch alle Funktionen, um die der Sprachdienst erst zukünftig ergänzt wird.

Der kostenlose Alexa Voice Service ist ab sofort für Entwickler erhältlich. Weitere Details gibt auf den Developer-Seiten von Amazon. (nij)