Menü

Amerikanische Online-Uni chartert deutsche Profs

von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 9 Beiträge

Die in Palo Alto ansässige Internet-Universität Udacity, bekannt von Sebastian Thruns Vorlesungsreihe zur Künstlichen Intelligenz im selbstfahrenden Auto, kündigt erstmals Kurse mit Lehrenden aus Deutschland an: Am 3. September beginnt die Veranstaltung Making Math Matter (CS222), in der Jörn Loviscach von der Fachhochschule Bielefeld anhand spannender Probleme aus der realen Welt Differentialgleichungen in Aktion zeigt. Ebenfalls am 3. September startet Andreas Zellers Kurs Software Debugging (CS259), in dem er erklärt, wie man Programme systematisch debuggt, und automatisierte Debugging-Werkzeuge in Python bauen will. Zeller hat den Lehrstuhl für Softwaretechnik an der Universität des Saarlandes inne. Am 1. Oktober schließlich beginnt eine Einführung in die theoretische Informatik: Intro to Theoretical Computer Science (CS313) mit Sebastian Wernicke, vielleicht bekannt für seine Vorträge bei TED.

Loviscach wird von deutschen Medien in letzter Zeit als YouTube-Star gefeiert oder auch als deutsches Pendant zur Khan Academy gehandelt, weil seine Mathe-Videos 6 Millionen Abrufe überschritten haben. Seit mehr als drei Jahren zeichnet er all seine Vorlesungen auf und stellt sie als Videos auf YouTube. Inzwischen ist er dazu übergegangen, die Vorlesungszeit mehr und mehr für die Interaktion mit seinen Studenten zu nutzen und den reinen Frontalunterricht durch die Videos zu ersetzen (Inverted Classroom). (bo)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige