Amiga-Klon: Hardware wird öffentlich

Die Entwickler des Amiga-Klons Pegasos haben sich entschieden, Informationen zu Design und den benötigten Komponenten für das Power-PC-Board zum freien Download bereit zu stellen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 232 Beiträge
Von
  • Lutz Labs

Die Entwickler des Amiga-Klons Pegasos haben sich entschieden, Informationen zu Design und den benötigten Komponenten für das Power-PC-Board zum freien Download bereit zu stellen. Rechner auf Basis eines Pegasos-Boards stellt das Luxemburger Unternehmen Genesi unter dem Namen Open Desktop Workstation her. Diese können unter anderem mit dem AmigaOS-Nachfolger MorphOS betrieben werden, weiterhin stehen verschiedene Linux-Distributionen zur Verfügung. Eine Portierung von OpenSolaris ist ebenfalls in Arbeit.

Für den Download der Spezifikationen müssen Interessenten Mitglieder bei IBMs Portal power.org sein, dort sollen die Dokumente in einigen Tagen zur Verfügung stehen. Wer die Kosten zur Beschaffung der zugehörigen Hardware scheut, kann für weniger Geld auch auf die jüngst aktualisierte Software-Emulation Amiga Forever zurück greifen, um Programme für den Commodore-Kultrechner auszuführen. (ll)