Menü

Analysten: Google überholt Amazon beim Verkauf von smarten Lautsprechern

Google soll erstmals mehr Smart Speaker als Amazon verkauft haben und übernehme damit den ersten Platz bei den Verkaufszahlen, sagen Analysten von Canalys.

von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 87 Beiträge
Google Home Mini

(Bild: dpa, kyodo)

Google hat im ersten Quartal 2018 rund 3,2 Millionen seiner Smart Speaker Google Home (ab 69,99 €) und Home Mini weltweit verkauft. Bisheriger Platzhirsch Amazon kommt im gleichen Zeitraum lediglich auf 2,5 Millionen verkaufter smarter Lautsprecher seiner Echo-Serie. Das berichtete die US-Analystengruppe Canalys am Mittwoch.

Erstmals ist auch der Anteil des US-Marktes am weltweiten Absatz der smarten Lautsprecher unter 50 Prozent gefallen, wie Canalys ermittelt hat. Grund dafür sei die Expansion von Google und Amazon über den Heimatmarkt hinaus, aber auch dass neue Anbieter in China und Südkorea ins Marktsegment drängen. Allein in China sollen die Hersteller rund 1,8 Millionen Geräte ausgeliefert haben. Korea habe inzwischen Großbritannien als drittgrößten Markt nach China mit 730.000 Geräten überholt.

In China dominiert der smarte Lautsprecher Tmall Genie, den die chinesische B2B-Plattform Alibaba vertreibt und der weitgehend dem Amazon Echo gleicht. Rund 1,1 Millionen Geräte sollen dem Bericht zufolge abgesetzt worden sein. Der Markt für Smart Speaker soll in China um mehr als 60 Prozent angestiegen sein. An zweiter Position platziert sich der chinesische Smartphone-Hersteller Xiaomi mit etwa 600.000 verkauften Xiao AI-Lautsprechern.

Der weltweite Marktanteil von Google liegt demnach bei etwa 36,2 Prozent, Amazons Marktanteil 27,7 Prozent im ersten Quartal 2018. Alibaba kommt aus dem Stand auf 11,8 Prozent, Xiaomi auf 7 Prozent.

Der Erfolg von Google läge den Analysten zufolge daran, dass der Konzern neue Märkte wie Indien beliefert habe. Google hätte dabei auf Partnerschaften mit verschiedenen Dienstleistern wie beispielsweise dem Internet Provider ACT gesetzt. Händler würden auch deshalb bevorzugt auf Googles Lautsprecher setzen, weil sie Amazon als Online-Händler eher als direkten Konkurrenten wahrnehmen.

Nach Einschätzung der Analysten dürfte es die Konkurrenz trotzdem schwer haben, mit Amazon mitzuhalten, denn die große Menge an Alexa-Skills und die weit vorangeschrittene Smart-Home-Integration sprächen für Amazons smarte Echo-Lautsprecher. (olb)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige