Menü

Android 2.2 für HTC Desire und Motorola Milestone

vorlesen Drucken Kommentare lesen 274 Beiträge

In den vorigen Tagen machten sich Zweifel breit, ob Motorola dem Smartphone Milestone überhaupt ein Update auf Android 2.2 verpasst, doch nun gibt es die Bestätigung: Der US-Provider Verizon verspricht das Update schon für nächste Woche. Hierzulande müssen sich O2-Kunden allerdings sechs bis acht Wochen gedulden, wie O2 per Twitter verkündet. Auch bei HTC dauert das Update der Geräte vom Provider länger: HTC hat bekannt gegeben, mit dem Update des Desire dieses Wochenende anzufangen, O2 will erst "Mitte/Ende August" nachziehen.

Das nagelneue Samsung Galaxy S soll bei O2 Mitte September dran sein. Für das Motorola Flipout und Sony Ericsson Xperia X10 nennt O2 noch keine Termine. Das momentan noch unter 1.6 laufende Sony Ericsson Xperia X10 mini soll möglicherweise im September ein Update auf Android 2.1 bekommen. O2 legt sich bei den ganzen Terminen allerdings nicht endgültig fest, sondern bezeichnet sie als "Wetterbericht".

Dass die Provider für die Android-Updates etwas länger brauchen, ist leider üblich: So gab Google das 2.2-Update für das Nexus One schon Ende Juni frei, Vodafone-Kunden musste drei Wochen länger warten. Manche Provider benötigen die Zeit, um eigene Änderungen am Betriebssystem auf die neue Version zu portieren oder einige zu progressive neue Features wieder auszubauen. Eine solche Funktion von Android 2.2 ist beispielsweise die Hotspot-Fähigkeit, also das WLAN-Tethering: Die Provider haben wenig Interesse daran, dass die Daten-Freigrenzen nicht nur per Smartphone ausgenutzt werden, sondern mit einem per WLAN gekoppelten Notebook abgesurft werden – sie wollen dafür lieber zusätzliche Gebühren verlangen, beispielsweise Vodafone mindestens 10 Euro und T-Mobile 20 Euro. Ob Vodafone die Verzögerung beim Nexus One allerdings tatsächlich dazu genutzt hat, das Tethering so anzupassen, dass eine getrennte Abrechnung der Surfmenge möglich ist, ist noch unklar. [Update]O2 hatte bis vor kurzem offizell nichts dagegen, wenn die Kunden die im Datentarif enthaltenen Megabytes per WLAN nutzen, änderte aber Anfang Juni die Bedingungen für Neukunden: Die Datentarife für 9 und 13,50 Euro im Monat dürfen nicht mehr per Notebook genutzt werden, erst das Internet-Pack-L für 22,50 Euro monatlich.[/Update]

Verizon erwähnt in der Feature-Liste von Android 2.2 für das Milestone (dort Droid genannt) nichtmal das Tethering, hat es also möglicherweise komplett abgeschaltet. (jow)