Menü

Android 3.2 ermöglicht 7-Zoll-Tablets

vorlesen Drucken Kommentare lesen 113 Beiträge

Die am Samstag bereitgestellte Version von Android 3.2 bietet die lange erwartete Unterstützung von 7-Zoll-Tablets und weiteren Geräten mit anderen Auflösungen als 1280 × 800 Punkte. Google hat dazu unter anderem die Screen Support API erweitert, über die Programmierer nun für verschiedene Displayauflösungen unterschiedliche Layouts bereitstellen können, aus denen Android automatisch das passende auswählt. Die zertifizierten Gerätehersteller bekommen den Source Code laut Digitimes Ende Juli bis Anfang August.

Die 7-Zoll-Tablets können kommen...

(Bild: Acer)

Acer will sein 7-Zoll-Tablet Iconia A100 laut einem Facebook-Eintrag nun im September nach Deutschland bringen, auf der Computex war ein Verkaufsstart für Mitte August angedeutet worden. Huawei will seinen 7-Zöller mit Android 3.2 im dritten Quartal ausliefern, in Deutschland vermutlich etwas später. Kurz nach Erscheinen von Android 3.0 wurde bekannt, dass Google anfangs nur 10-Zoll-Tablets zertifiziert würden, worauf Acer den Marktstart des A100 verschoben und Dell das Update des mit Android 2.2 verkauften Streak 7 auf Android 3.0 ganz abgekündigt hatte. Neue Ankündigungen seitens Dell oder auch HTC für das 7-Zoll-Tablet Flyer gibt es noch nicht.

Der Source Code von Android 3 ist anders als der der Smartphone-Versionen bislang nicht öffentlich zugänglich, auch gibt es keine öffentliche Testsuite. Gerätehersteller können daher nur mit Einverständnis von Google Tablets mit Android 3 auf den Markt bringen, ein Vorgang, der bisher weder von den Herstellern noch von Google transparent dargelegt wird. (jow)