Android 4.1 und 4.2 auf einem Drittel aller Geräte

Nach den neusten Google-Statistiken haben Smartphones und Tablets ab Android 4.1 im vorigen Monat stark zugelegt. Noch mehr Smartphones laufen allerdings unter 2.3.3.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 116 Beiträge
Von

Einmal im Monat gibt Google bekannt, mit welchen Android-Versionen die Nutzer arbeiten. Im vorigen Monat haben die Versionen 4.1 und 4.2 einen großen Sprung gemacht und sind nun auf insgesamt 33 Prozent der Android-Geräte installiert – der genutzten Geräte, um genau zu sein; Google hatte vor einigen Monaten die Zählweise dieser Statistik geändert.

Die Zahlen hat Google in den 14 Tagen bis zum 3. Juni erhoben.

(Bild: Google )

Android 4 insgesamt läuft auf fast 59 Prozent aller Geräte, doch den größten einzelnen Anteil hat weiterhin Android 2.3.3: 36,4 Prozent. Apps, die Features von 2.3.3 nutzen, laufen mithin auf 95 Prozent der Geräte.

Bei der Verteilung der Display-Größen und -Auflösungen verzeichnen die xxhdpi-Geräte den größten Zuwachs, wobei es sich um Smartphones mit Full-HD-Display handelt: zwei Prozentpunkte mehr als im Vormonat. Die übrige Verteilung bleibt weitgehend gleich: 10 Prozent der Nutzer haben kleine Smartphones, 77 Prozent normale bis größere, dreieinhalb Prozent haben Phablets, fünfeinhalb Prozent haben 7-Zoll-Tablets und viereinhalb Prozent 10-Zoll-Tablets – wobei diese Rückschlüsse auf die Geräteklasse nicht ganz zuverlässig sind. (jow)