Menü

Android-Alternative Lineage OS streicht Unterstützung für 22 Geräte

Weil es an Freiwilligen mangelt, wird das Custom ROM Lineage OS für 22 Geräte nicht weiterentwickelt. Dafür dürfte aber Lineage OS 16 bald fertig sein.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 166 Beiträge
Zu wenig Maintainer: Lineage OS streicht Unterstützung für 22 Smartphones

Für insgesamt 22 Geräte wird das Custom ROM Lineage OS bis auf Weiteres keine neuen Versionen mehr anbieten. Grund dafür sei, dass es an freiwilligen Maintainern fehle, die Builds für die jeweiligen Smartphones und Tablets erstellen, heißt es im aktuellen Changelog des alternativen Android-Projekts.

Unter anderem fallen das Moto Z2 und Moto G4 von Motorola, das HTC 10, das Oneplus X, das Xiaomi Redmi 5, das G3 von LG, Samsungs Galaxy Note 3 sowie die nicht für den deutschen Markt gedachte 3G-Variante des Galaxy S5 (SM-G900H) aus dem Raster. Die vollständige Liste findet sich im Blogeintrag. Sollten sich neue Maintainer finden, könnten die Geräte von neuem wieder versorgt werden.

Derzeit sind die Entwickler des Projekts vor allem mit der Version 16 von Lineage OS beschäftigt, die auf Android 9 basiert. Hier haben sie bereits den vollen Funktionsumfang der Version 15.1 integriert, so dass sie nun an den offiziellen Builds für die ersten Geräte arbeiten können. Welche Smartphones und Tablets zum Zuge kommen, blieb ebenso wie ein Bereitstellungstermin noch offen. Ferner arbeiten die Entwickler noch daran, die neue Version für ältere Hardware anzupassen.

Im gleichen Zuge wurden auch einige Geräte hinzugefügt, die ab jetzt mit frischen Lineage-OS-Versionen versorgt werden, etwa das Sony Xperia XA2 Ultra und das Xiaomi Mi Note 3. Einige Geräte wie das ZTE Axon 7 und das ZUK Z1 bekommen ein Upgrade von der Version 14.1 auf 15.1.

Lineage OS ist ein kostenloses und quelloffenes Betriebssystem auf Basis von Android. Es ist eine der wenigen Möglichkeiten, noch aktuelle Firmware und regelmäßige Updates für ältere Geräte zu bekommen, die von den Herstellern schon lange nicht mehr gepflegt werden. Eine Liste der unterstützten Geräte findet sich hier.

[UPDATE, 28.11.18:50]

Eine unzutreffende Angabe zum Samsung Galaxy S5 wurde korrigiert. (axk)

Anzeige