Menü

Android-App fotografiert Dieb

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 111 Beiträge

Der auf Smartphone-Antiviren-Software spezialisierte Anbieter Lookout hat seine Sicherheits-Suite für Android um eine Anti-Diebstahl-Funktion erweitert. Seit der kürzlich erschienenen Version 8.7 enthält die Suite die Funktion Lock Cam, die nach dreimaliger Falscheingabe des Passworts über die Frontkamera ein Foto vom Benutzer schießt und zusammen mit dem Standort per E-Mail an den Besitzer sendet.

Dieses Feature bietet allerdings nur die Premium-Version für 29,99 US-Dollar im Jahr oder 2,99 US-Dollar im Monat und ist bisher nur auf der US-Site zu finden. Die Premium-Version gibt es zudem als 14-Tage-Trial. Ob Lock Cam auch in der "Freemium"-Version enthalten ist, die die Telekom künftig in ausgewählten Geräten mitliefern will, war noch nicht herauszufinden. Den Anfang mit der vorinstallierten App "Lookout Mobile Security" sollen das Samsung Galaxy S3 Mini und das HTC K2 LTE machen, fünf weitere Geräte sollen im ersten Quartal 2013 folgen.

Vor zwei Jahren hatte Steven Chi die iPhone-App "iGotYa" herausgebracht, die auf dieselbe Weise arbeitet. Bei ihr müssen die Geräte aber zuvor mit einem Jailbreak entriegelt worden sein. (sun)

Anzeige
Anzeige