CES

Android-Fernseher mit Sprachsteuerung von Lenovo

Lenovo präsentiert einen 55"-Fernseher mit Android als Betriebssystem, Internetzugang und 3D-Fähigkeit.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 134 Beiträge
Von

Das sonst eher für seine Notebooks bekannte Unternehmen Lenovo will künftig auch im Fernsehergeschäft mitmischen. Auf der CES debütiert Lenovo mit einem 55-Zoll-Fernseher (rund 140 Zentimeter). Besonderheit des K91: Auf dem Smart-TV läuft als Betriebssystem die aktuelle Android-Version 4.0 (Ice Cream Sandwich).

Über die Android Oberfläche des K91 lassen sich Streaming-Videos abrufen.

Wie bei smarten Fernsehern üblich, wartet auch der K91 unter anderem mit Internet-Anwendungen, Cloud- und Streaming-Funktionen sowie Video-on-Demand-Diensten auf. Dank eingebauter Spracherkennung soll man sich zudem den Griff zur Fernbedienung oft sparen können. Wem die vorinstallierten Apps nicht ausreichen, kann laut Hersteller über den eigenen Lenovo Store oder den Android Market weitere Apps herunter laden. Dazu sollen auch diverse Spiele zählen. Passend dazu gehört ein drahtloser Gamecontroller zum Lieferumfang. Im Gehäuse des K91 steckt eine 5-Megapixel-Webcam – die sich beispielsweise für Video-Chats nutzen lässt.

Damit der Android-Unterbau und die Spiele flüssig laufen, verbaut Lenovo im K91 ein Snapdragon-Dual-Core-Prozessor (APQ8060) von Qualcomm mit einer Taktfrequenz von 1,5 GHz. Der interne Speicher des Fernsehers umfasst 8 GByte und soll sich per SD-Karte erweitern lassen. Das IPS-Panel mit einer Auflösung von 1920 × 1080 Bildpunkten eignet sich auch für die stereoskopische Wiedergabe. Dafür ist lediglich eine passive Polfilterbrille nötig. Das lässt darauf schließen, dass das im K91 verbaute Panel von LG Display stammt. Der K91 ist laut Lenovo ab sofort in China erhältlich. Über Preise und einen Markteinführungstermin in Europa machte das Unternehmen bislang keine Angaben. (spo)