Menü

Android-Firmware CyanogenMod 9: Stabile Version ist fertig

vorlesen Drucken Kommentare lesen 100 Beiträge

Auch auf Tablets wie dem Samsung Galaxy Tab kann man CyanogenMod 9 bereits installieren.

Die erste stabile Version von CyanogenMod 9.0 ist jetzt für die GSM-Version des Samsung Galaxy Nexus verfügbar. Die Version 9.0 der vom CyanogenMod-Projekt modifizierten Android-Firmware basiert auf Android 4.0 "Ice Cream Sandwich" und beinhaltet zusätzliche Funktionen, zum Beispiel neue Einstellungen und Modifikationen für die Interaktion mit den Nutzern.

Im Vergleich zu früheren Versionen hat die Entwicklung der Version 9 deutlich länger gedauert. Grund seien laut den Entwicklern wesentliche Änderungen beim Sprung von Android 2.3.x "Gingerbread" auf die Version 4.0.x. "Der Versionssprung ist in vielerlei Hinsicht ein Neubeginn für uns gewesen", kommentierten die Entwickler die Veröffentlichung. Einerseits habe sich vieles am Code von Android geändert, andererseits habe sich das CyanogenMod-Projekt neu strukturiert und organisiert.

Die Verfügbarkeit der stabilen Version von CyanogenMod 9.0 bedeutet auch, dass es keine Nightly Builds dieser Version mehr geben wird. Das Team werde sich nun hauptsächlich auf die Entwicklung von CyanogenMod 10 (CM10) konzentrieren und CyanogenMod 9 nur noch mit kleinen Bugfixes versorgen. CM10 basiert auf Android 4.1 "Jelly Bean" und kann bereits heruntergeladen werden, allerdings noch keine "stable version". Für die Entwicklung von CM10 veranschlagt das Team weit weniger Zeit als für CM9, da die meisten CM9-kompatiblen Geräte unterstützt werden.

Um eine sogenannte Custom-Rom wie CynogenMod auf ein Android-Gerät zu spielen, muss das Gerät meist erst gerootet werden. Anleitungen zum Root verschiedener Geräte und installieren der ROMs finden sich im CyanogenMod-Wiki. In den nächsten Tagen sollen Versionen von CM9 folgen, die auch das Samsung Nexus S und Galaxy S unterstützen. Geräte mit der ersten Generation der Snapdragon-Prozessoren, wie zum Beispiel das HTC Nexus One, werden weiterhin nur mit dem auf Android 2.3.x-basierendem CM 7.x zusammen arbeiten. (hcz)