Menü

Android-Fragmentierung: Version 3.0 bei 0,2 Prozent

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 258 Beiträge
Von

In der regelmäßigen Zusammenstellung der Android-Geräte, die auf den App-Market zugreifen, führen Smartphones mit Android 2.2 unangefochten mit mehr als 60 Prozent. Anfang des Jahres lag diese Version noch bei 51 Prozent, die neueren Versionen haben seitdem kaum aufgeholt. Google führt jedoch auch die neue Version 3.0 auf, der erst seit dem 24. Februar und auch nur auf dem Tablet Motorola Xoom erhältlich ist. Sie hält bereits 0,2 Prozent – ab April kann man das Gerät auch bei der Deutschen Telekom kaufen.

Die älteren Android-Versionen mit einer Versionsnummer 1.x verlieren weiterhin an Boden, sie kommen zusammen auf knapp 8 Prozent. Die Version 2.3.3 – die ursprünglich wohl als 2.4 kommen sollte – wird von Google einzeln aufgeführt; die Unterschiede zur Version 2.3 sind anscheinend zu groß, um die beiden Versionen zusammenzufassen.

Die Verteilung im Einzelnen:

Android-Version Anteil
Android 1.5 3,0
Android 1.6 4,8
Android 2.1 29,0
Android 2.2 61,3
Android 2.3 0,7
Android 2.3.3 1,0
Android 3.0 0,2

(ll)