Menü

Android-Handy mit zwei SIM-Slots für 250 Euro

vorlesen Drucken Kommentare lesen 44 Beiträge

Viewsonic will das auf dem Mobile World Congress vorgestellte Android-Handy V350 mit zwei SIM-Slots in der kommenden Woche für 250 Euro ausliefern. Die zwei SIM-Slots ermöglichen beispielsweise den Einsatz von einer privaten und einer beruflichen Karte, im Ausland könnte man eine lokale SIM mit billigem Datentarif und seine normale SIM für die telefonische Erreichbarkeit einlegen. Nur das Funkmodul des ersten Slots ist allerdings UMTS-fähig (HSDPA mit 7,2 MBit/s), das zweite Modul spricht nur Quadband-GSM und eignet sich daher eher für Telefonie als für Daten.

V350: Mit zwei Mobilfunkverträgen gleichzeitig online

(Bild: Viewsonic)

Abgesehen von den zwei SIM-Slots bietet das V350 allerdings bestenfalls Mittelklasse-Ausstattung. Das Display misst nur 3,5 Zoll und zeigt 480 × 320 Punkte, der Prozessor läuft mit 600 MHz, installiert ist die nicht mehr aktuelle Android-Version 2.2 (Froyo), für die Systempartition stehen nur 512 MByte zur Verfügung. Des weiteren sind Bluetooth, WLAN, MicroSD-Slot und GPS eingebaut.

In Deutschland sind kaum Dual-SIM-Handys lieferbar. Möchte man dann noch ein Smartphone mit aktuellem Betriebssystem haben, bleiben außer dem Viewsonic V350 vielleicht noch die beiden Android-Geräte von Pearl übrig – die kosten unter 150 Euro und sind schlechter ausgestattet. (jow)