Menü
Update

Android Messages Web: SMS im Browser empfangen und verschicken

Mit dem Web-Client von Android Messages lassen sich künftig SMS auch im Web-Browser empfangen und versenden.

Googles Android Messages bekommt Web-Dienst

So soll sie aussehen, die Web-Oberfläche von Android Messages.

(Bild: Google)

Google erweitert seine SMS-App Android Messages um einen Web-Dienst. Damit können App-Nutzer ihr Smartphone mit einem Browser verbinden und über das Internet SMS senden und empfangen. Zur Einrichtung wird die Android-Messages-Homepage aufgerufen, auf der ein QR-Code zu sehen ist. Dieser QR-Code muss über die Messages-App selbst eingescannt werden. Der zugehörige Menüpunkt taucht in den Android-Handys in der Redaktion allerdings noch nicht auf. Laut Google soll er unter "Weitere Optionen" und "Messages Web" zu finden sein. Da die Webseite von Android Messages bereits erreichbar ist, dürfte es nicht mehr zu lange dauern, bis sich die App verbinden lässt.

Mit der Web-Oberfläche von Android Messages können nicht nur SMS über die Tastatur verfasst und auf dem großen Bildschirm gelesen werden. Neben reinen SMS soll Android Messages auch RCS-Nachrichten verschicken können. Diese von Google favorisierte SMS-Alternative erlaubt Nachrichten wie in bekannten Messenger-Apps mit Bildern, Videos und anderen Zusatzinhalten. Die Unterstützung von RCS-Nachrichten durch deutsche Netzanbieter ist allerdings noch nicht einheitlich. Android Messages gibt es als kostenlose App im Play Store.

In einem Blog-Eintrag beschreibt Google weitere kommende Verbesserungen an der Messages-Anwendung, die zum bevorzugten Google-Chatprogramm ausgebaut wird. Nutzer können beispielsweise animierte Gifs suchen und verschicken. Eine Funktion namens "Smart Reply" soll Antwortvorlagen zeigen, damit man sich in bestimmten Situationen das Tippen sparen kann.

Update 20.06. 10 Uhr: Mittlerweile ist der Menüpunkt auch auf deutschen Android-Handys angekommen. Er heißt "Messages for Web". Der Web-Client kann somit eingerichtet und benutzt werden.

tipps+tricks zum Thema:

Zur Startseite
Anzeige