Menü

Android Q: Google könnte Zurück-Button streichen

Google setzt vermehrt auf Gestensteuerung: In der kommenden Android-Hauptversion Q könnte diesem Trend der Zurück-Button zum Opfer fallen.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 81 Beiträge
Android

(Bild: dpa, Christoph Dernbach)

Mit Android P hat sich Google vom Recent-App-Button verabschiedet. Mit der kommenden Hauptversion Q könnte dem Trend hin zur Gestensteuerung der Zurück-Button weichen. Das berichten XDA-Developers, denen eine geleakte Vorab-Version vorliegt.

Seit Android 9 kann man auf dem Bildschirm swipen, um Funktionen aufzurufen, die früher per Button-Druck zugänglich waren. Das ersetzte die klassische Navigationsleiste. Der Zurück-Button allerdings schaffte den Sprung in die aktuelle Android-Version - zum Verdruss einiger Nutzer.

Mit Android Q könnte Google den Ansatz zur Gestensteuerung nun noch konsequenter verfolgen. In einer geleakten Vorab-Version von Android Q geht es per Wischen zurück und nicht mehr per Button-Druck. Unklar ist zum jetzigen Zeitpunkt aber, ob dies auch in der finalen Version so bleiben wird. Eine Developer-Version von Android Q liegt noch nicht vor.

Mit Android Pie war bereits eine neue Navigationsleiste eingeführt worden. In ihrer Mitte befindet sich nur noch ein Strich. Je nachdem, ob man drauf tippt, nach oben oder zur Seite wischt, erscheint ein Menü mit häufig genutzten Apps, der App-Übersicht, die Task-Ansicht zum Blättern in laufenden Apps oder der Google Assistant. Links daneben sitzt (noch) der Zurück-Button. (rbr)