Menü

Android-Smartphone in Luxus-Ausführung

vorlesen Drucken Kommentare lesen 167 Beiträge

Diese Version des Link mit Edelstahlgehäuse und braunem Alligatorleder will Tag Heuer für 6200 Euro verkaufen, die gleiche Version mit Goldapplikationen kostet 9500 Euro.

Edelstahl, Alligatorleder, Goldapplikationen oder gar Echsenleder und Diamanten – das Tag Heuer Smartphone Link punktet vor allem mit haptischen und optischen Werten. Die technischen Eigenschaften des Android-Erstlings vom Schweizer Luxusuhrenhersteller Tag Heuer liegen auf dem üblichen Niveau von anderen Android-Smartphones der Oberklasse: UMTS mit HSPA-Beschleunigung, WLAN und Bluetooth stehen als drahtlose Verbindungen zur Verfügung, das kapazitive 3,5-Zoll-Display bietet eine Auflösung von 800 × 480 Pixel. Der Prozessortakt liegt bei 1 GHz, der interne Flash-Speicher von nur 256 MByte lässt sich per microSD-Speicherkarten erweitern; eine 8-GByte-Karte liegt im Karton. Die Autofokus-Kamera hat eine Auflösung von 5 Megapixeln, die Videoauflösung bei 1280 × 720 Pixel. Das Gehäuse ist nach Unternehmensangaben luftdicht, eine entsprechende Zertifizierung hat es jedoch nicht. Als Betriebssystem nutzt Tag Heuer die nicht mehr aktuelle Android-Version 2.2, die üblichen Google-Anwendungen sind installiert.

Das Link soll bis zu 14 Tagen im Standby durchhalten, die Sprechzeit gibt der Hersteller mit 6,5 Stunden an; die Musikwiedergabedauer mit 11 Stunden. Das 118 mm × 67 mm × 17 mm große Smartphone wiegt 200 Gramm – das Gewicht dürfte jedoch je nach Ausführung variieren. Tag Heuer verwendet verschiedene Materialien zur Aufwertung, darunter Gold oder Diamanten. Die Preise beginnen bei 4.700 Euro, das Luxusmodell mit Diamanten kostet 18.900 Euro. Gefertigt wird das Link in Frankreich – und zwar in Handarbeit. Der Hersteller hofft, mit dem Link einen ähnlichen Erfolg zu haben wie mit dem Meridiist, dem ersten Handy aus dem gleichen Haus. Dieses hatte nach Angaben des Unternehmens einen Anteil von 15 Prozent im Markt für Luxushandys erreichen können. Das Link soll ab August über Juweliere und Boutiquen des Herstellers erhältlich sein.

Siehe dazu:

(ll)