Android-Smartphone von LG offiziell angekündigt

Noch in diesem Monat soll das mit einer ausschiebbaren Tastatur ausgestattete Modell GW620 bei Vodafone erhältlich sein.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 31 Beiträge
Von
  • Lutz Labs

Auf der IFA hatte LGs Android-Erstling nur einen kurzen Auftritt – die Vorstellung auf dem Vodafone-Stand war wohl nicht mit dem Hersteller abgesprochen. Nun sind fast alle Details offiziell: LG bringt sein Android-Smartphone unter dem Namen GW620 noch im November bei Vodafone auf den deutschen Markt.

Das GW620 ähnelt Android-Smartphones anderer Hersteller, besitzt aber eine ausschiebbare Tastatur.

Das GW620 ist mit einer ausschiebbaren Qwertz-Tastatur ausgestattet, zudem lässt es sich über den 3 Zoll großen Touchscreen (320 × 480 Pixel, 18 Bit Farbtiefe) bedienen. Die Funktechniken EDGE, UMTS, HSPA (7,2 / 2.0 MBit/s) und WLAN (802.11b/g) stehen zur Verbindung mit dem Internet zur Verfügung, dank Quadband-GSM kann man mit dem Smartphone in fast jedem Land telefonieren. Die Internet-Verbindung soll das GW620 auch an einen PC weitergeben können.

Für Schnappschüsse ist eine 5-Megapixel-Kamera an Bord, die Videos in 320 × 240 Pixel aufnimmt. Intern stehen dem Anwender 166 MByte Speicher zur Verfügung, der microSD-Slot nimmt Speicherkarten mit bis zu 32 GByte Kapazität auf. Das 142 Gramm schwere Gerät misst 109 mm × 55 mm × 16 mm und ist damit etwa 2 Millimeter dicker als das ebenfalls noch in diesem Monat erscheinende Motorola Milestone.

Welche Android-Version auf dem Gerät ist, konnte die LG-Pressestelle bislang nicht mitteilen. Die üblichen Google-Dienste wie Suche, Talk, Maps und Mail sind installiert, auch die Einrichtung von POP3/IMAP-Accounts ist möglich. Zudem hat LG einen sogenannten SNS-Manager (Social Networking Sites) installiert: Dieser hält die Verbindung zu den Freunden via Twitter und Facebook. Die bei Windows-Mobile-Geräten von LG installierte Bedienoberfläche S-Class UI kommt beim GW620 nicht zum Einsatz, dafür bringt das Gerät einen LG-Homescreen genannten Startbildschirm mit.

Ein Preis für das GW620 steht nach Angaben des Herstellers noch nicht fest, er soll zur Markteinführung bekannt gegeben werden.

Siehe dazu auch:

(ll)