Menü

Android-Smartphone von Nokia gerootet für Google-Apps

Nokia liefert sein Android-Handy mit Microsoft- statt Google-Anbindung aus. Ein Entwickler hat es schon gerootet und die Google-Apps installiert. Nokia zeigte sich davon sogar kurzfristig begeistert.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 53 Beiträge

Mehr Infos

mehr anzeigen

Der Entwickler Kashamalaga hat ein auf dem Mobile World Congress an Software-Developer verteiltes Nokia X gerootet und die Google-Apps drauf installiert, wie er auf xda-developers berichtet. Das vorige Woche vorgestellte Nokia-Smartphone läuft unter Android, allerdings einer von Nokia deutlich veränderten Version, die eine eigene Bedienoberfläche hat und keine Google-Dienste nutzt, sondern die Dienste von Microsoft und Nokia. Android-Entwickler müssen (ähnlich wie bei Amazon) ihre Apps für den Nokia-Store anpassen.

Die Google-Apps laufen nach dem Root.

(Bild: Kashamalaga)

Auch Google Now klappt.

(Bild: Kashamalaga )

Das Rooten des Nokia X gelingt vergleichsweise einfach, wie xda-developers zusammenfasst. Danach läuft der Google Play Store, über den man sowohl alle Android-Apps installieren kann wie auch Updates zu den Google-Apps erhält.

Nokia zeigte sich anfangs begeistert und setzte per Twitter einen Glückwunsch ab, der auf xda-developers noch zu sehen ist. Doch mittlerweile ist er in der Timeline des Twitter-Accounts @nokiadeveloper nicht mehr zu finden und der direkte Link führt ins Leere.

Ob der Root nur bei den Entwicklergeräten funktioniert oder auch bei den Seriengeräten, ist noch ungewiss. Auch ist nicht sicher, ob die besser ausgestatteten Varianten Nokia X+ und XL ebenfalls auf diese Weise gerootet werden können. (jow)