Menü

Android-Verteilung: Oreo 8.1 überholt Gingerbread

Android 7 bleibt die stärkste Android-Version und am stärksten wächst der Anteil von Android Oreo. Wobei: Android 8.1 überholt so gerade mal das 2010 vorgestellte Android 2.2.3...

von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 143 Beiträge
Android-Verteilung: Oreo 8.1 überholt Gingerbread

(Bild: dpa, Andrea Warnecke)

Die Statistik erfasst alle Geräte, die in den vorigen sieben Tagen den Google Play Store besucht haben. Damit fehlen Android-Geräte ohne Google-Apps wie Amazon Fire, viele China-Phones und die Google-freien Custom-ROMs.

(Bild: Google Dashboards )

Der Anteil von Geräten mit Android 8.0 verfünffachte sich von 0,8 auf 4,1 Prozent, was der deutlichste Zuwachs aller Android-Versionen ist. Das geht aus Googles monatlicher Statistik zur Android-Verteilung hervor.

Doch zusammen kommen die beiden Oreo-Versionen nur auf 4,6 Prozent Anteil; Android 8.1 konnte mit einem Zuwachs von 0,3 auf 0,5 Prozent sogar gerade nur die älteste noch aufgeführte Version überholen: Android 2.3.3 Gingerbread liegt bei 0,3 Prozent. Die verbreitetste Version bleibt Android 7 Nougat mit 30,8 Prozent, wobei sowohl 7.0 als auch 7.1 noch Zuwächse verbuchen. Die Anteile der älteren Versionen fallen, wobei Android 6 auf Platz 2 und Android 5 auf Platz 3 bleiben.

Die Zahlen für März fehlen allerdings in der aktuellen Google-Statistik, der Vergleich bezieht sich auf die Februar-Zahlen. Eine größere Bedeutung dürfte der fehlende Monat nicht haben, denn bisher fehlte in fast jedem Jahr ein Monat. Vielleicht wollte Google aber auch warten, bis sich die Verkäufe von Zugpferden mit Android 8 wie dem Samsung Galaxy S9/S9+ oder Updates wie des Nokia 3 und Note 8 bemerkbar machen.

Entwickler erreichen mit einer App für API23 (Android 6) nun immerhin 61,4 Prozent der Anwender; mit API21 (Android 5) läuft die App auf fast 85 Prozent der Geräte. Interessanter bleibt damit eine Beschränkung auf die 4er-APIs: API19 erreicht 94,8%, API18 95,4%, API16 99,3 Prozent.

Bei den Gerätegrößen dominiert weiterhin die Mittelklasse (normal-xhdpi) mit 39 Prozent, gefolgt von günstigeren Geräten (normal-hdpi) und dem High-End (normal-xxhdpi). Tablets haben demnach einen Anteil von 8,7 Prozent am Android-Markt, nach 9,6 Prozent im Vor(vor)monat.

tipps+tricks zum Thema:

Zur Startseite
Anzeige