Android auf dem PC: Remix OS als Beta-Version erschienen

Die Beta lässt sich jetzt auch auf älterer Hardware und parallel zu einem vorhandenen Betriebssystem installieren.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 112 Beiträge
Remix OS

Wie von Windows gewohnt, kann man auch bei Remix OS mit Alt+Tab zwischen Apps wechseln.

Von
  • Jo Bager

Der Software-Hersteller Jide hat wie auf dem MWC angekündigt Betaversion von Remix OS bereitgestellt, seinem Android-Abkömmling für PC-Systeme. Remix OS ergänzt Android um eine App-Leiste und eine Fenster-Oberfläche samt Maussteuerung. Die Beta kann kostenlos heruntergeladen werden. Die neue Version kann sich automatisch "Over the Air" aktualisieren -- im Unterschied zur Alpha verliert man bei einem Update nicht mehr alle Daten.

Remix OS (6 Bilder)

Remix OS erweitert Android um eine Taskleiste am unteren Bildschirmrand.

Das System lässt sich nun auch auf älteren PCs mit x86-Prozessoren installieren. Die Dual-Boot-Funktion des neuen Installers ermöglicht es, Remix OS 2.0 neben dem vorhandenen Betriebssystem zu installieren und beim Hochfahren des PCs zwischen beiden Systemen zu wählen. Dabei unterstützt Remix OS auch PCs mit UEFI-BIOS. Remix OS lässt sich aber auch als Live-System von DVD oder USB-Stick einrichten.

Allerdings fehlt auch der Beta-Version der Play Store; Anwender müssen Apps also per Sideload "von Hand" installieren. Jide hat hat von Google noch keine Genehmigung erhalten, die Play Services und den Play Store in Remix OS zu integrieren. Wie bei Custom ROMs muss man sie derzeit in Form des GApps-Pakets nachinstallieren. (jo)