Android fürs Auto: Volvo kooperiert mit Google

Mehr Vernetzung rund ums Auto: Dafür wollen der schwedische Autohersteller und Google zusammenarbeiten.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 12 Beiträge

(Bild: Google / Volvo)

Von

Der schwedische Autohersteller Volvo will zusammen mit Google das mobile Betriebssystem Android weiterentwickeln. Es solle künftig komplett in das Fahrzeug eingebunden sein und Zugang zu zahlreichen Apps und Diensten bieten, geht aus einer Mitteilung hervor. Die Software soll innerhalb der nächsten zwei Jahre in neuen Volvo-Modellen eingesetzt werden.

Android biete eine höhere Flexibilität für Entwickler, erläuterte Henrik Green, bei Volvo für Forschung und Entwicklung verantwortlich. Bisher ist Android Auto, die Fahrzeugversion des mobilen Betriebssystems, für die Volvo-Modelle XC90, S90, V90 und V90 Cross Country verfügbar. Die Schweden bieten außerdem ihren Kunden Apples Konkourrenzsoftware Carplay an. Diese könne auch mit einem eingebundenen Android-System laufen, zitiert die Finanznachrichtenagentur Bloomberg den für Android zuständigen Google-Manager Patrick Brady.

Google wolle auf dem Mittwoch beginnenden Hauskongress Google I/O eine erste Demonstration seines Betriebssystems in einem Volvo V90 sowie auch in einem Audi A8 zeigen, berichtet Bloomberg weiter. Über das Infotainmentsystem seien dann nicht nur Google Maps oder Spotify erreich- und bedienbar, sondern auch die Sitzposition und die Klimaanlage. Zudem enthalte Android dann auch den Google Assistant, das heißt der Fahrer kann Telefonanrufe, Wegbeschreibungen oder Suchanfragen per Spracheingabe auslösen. (anw)