zurück zum Artikel

Angacom 2016: Unitymedia gibt Vorgeschmack auf Gigabit-Internet

Anga Com 2016: Unitymedia gibt Vorgeschmack auf Internet in Gigabit-Geschwindigkeit

(Bild: Unitymedia)

Gewöhnliche Internet-Anschlüsse kommen bei gleichzeitigem Streaming und Gaming schnell an ihre Grenzen, selbst fürs Surfen bleibt kaum noch Bandbreite übrig. Auf der Angacom können Besucher schnelles Internet nach neuem Standard ausprobieren.

Vom 07. bis 09. Juni können sich Besucher der Angacom, Fachmesse für Breitband, Kabel und Satellit, davon überzeugen, wie sich Surfen, Streaming und VR-Gaming bei einer Geschwindigkeit von bis zu 2 GBit/s anfühlt. Kabelnetzbetreiber Unitymedia plant, seinen Kunden in Zukunft schnelles Internet im Gigabit-Tempo anbieten zu können.

Möglich macht es der neue Standard DOCSIS 3.1: Data over Cable Service Interface Specification, eine von den Cable Labs [1] entwickelte Spezifikation für Datenübertragung in Breitbandkabelnetzen. Unitymedia will den Standard unter dem eigenen Markennamen Gigasphere [2] anbieten. Mit dieser Technik lassen sich Daten mit hohen Geschwindigkeit durch das Kabelnetz schicken; bis zu 10 GBit/s im Downstream und bis zu 1 GBit/s im Upstream sind möglich. Derzeit surfen Unitymedia-Kunden mit maximal 400 MBit/s (20 MBit/s im Uplink). (apoi [3])


URL dieses Artikels:
http://www.heise.de/-3228261

Links in diesem Artikel:
[1] http://www.cablelabs.com/innovations/featured-technology/
[2] https://www5.unitymedia.de/content/dam/unitymedia-de/umkbw/doc/160606_Pressemitteilung_Unitymedia_Ankundigung_An%20gaCom_Gigasphere_v02.pdf
[3] mailto:apoi@heise.de