Anleitung: Mit Folding@home für die Suche nach Coronavirus-Medikamenten rechnen

Das Rechenprojekt Folding@home bündelt verteilte Rechenleistung für die Forschung. Derzeit geht es vor allem um das Coronavirus – und jeder kann mitmachen.

Lesezeit: 9 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 373 Beiträge

(Bild: Alissa Eckert, MS; Dan Higgins, MAMS)

Von
Inhaltsverzeichnis

Folding@home taucht zurzeit regelmäßig in den Schlagzeilen auf: Privatnutzer stellen Forschern die Rechenleistung ihrer PCs für Simulationen zur Verfügung – und das in beträchtlichen Mengen, denn inzwischen summiert sich deren Gesamtleistung auf mehr Rechenleistung, als die schnellsten Supercomputer der Welt einzeln.

Mit diesen Berechnungen können Forscher ihre Untersuchungen beschleunigen, insbesondere wenn sie ohne Folding@home nicht kurzfristig an ausreichend Rechenleistung kämen. Die Nutzerzahlen von Folding@home explodierten in den vergangenen Wochen durch die Verbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 und der dadurch ausbrechenden Krankheit Covid-19. Denn PCs können beispielsweise simulieren, wie sich verschiedene Wirkstoffe auf das Spike-Protein des Virus zum Andocken an Hostzellen theoretisch verhalten. Das grenzt die Praxisversuche der Forscher auf Dutzende bis Hunderte statt Tausende Wirkstoffe ein, die in der Pandemie zum Einsatz kommen könnten.

Wir gehen in diesem Artikel auf die Hintergründe ein und erklären, wie Sie Folding@home bei sich einrichten können. Denn: Auch wenn Nutzer selten unmittelbare Ergebnisse ihrer Berechnungen sehen, helfen diese langfristig bei der Forschung. Aus diesem Grund haben wir Team Heise Falter gegründet, in dem Systeme aus der c’t-Redaktion sowie Privatrechner einiger Redakteure mitrechnen. Mit von der Partie sind im Verlag unter anderem:

  • Ryzen Threadripper 3990X (64 Kerne / 128 Threads)
  • 2 × Epyc 7742 (128 Kerne / 256 Threads)
  • 2 × Epyc 7601 (64 Kerne / 128 Threads)
  • Ryzen 9 3950X (16 Kerne / 32 Threads)
  • Ryzen 9 3900X (12 Kerne / 24 Threads)
  • 2 × Xeon Platinum 8820 (56 Kerne / 112 Threads)
  • Core i5-9600K (6 Kerne / 6 Threads)
  • GeForce RTX 2080 Ti
  • GeForce RTX 2080
  • GeForce RTX 2060 SUPER
  • 2 × GeForce GTX 1080 Ti
  • Quadro RTX 4000
  • Radeon VII

#heiseshowXXL - Folding at home

Wer die Installation des Folding@home-Clients bereits kennt, kann mit der Teamnummer 251999 den Heise-Faltern beitreten. Alle Neulinge finden hier auf Seite 3 und 4 eine Anleitung für Windows, macOS und Linux.

Lesen Sie auch