Menü

Anno 1800: Optimierte Grafiktreiber von AMD und Nvidia zum Download

AMD und Nvidia bieten optimierte Grafiktreiber für das neue Aufbaustrategiespiel Anno 1800 an. Diese beheben überdies auch Fehler in anderen Spielen.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 16 Beiträge
Von AMD und Nvidia: Grafiktreiber für Anno 1800 zum Download

Screenshot aus Anno 1800

(Bild: Ubisoft)

AMD und Nvidia haben neue Grafiktreiber veröffentlicht, die für das kürzlich erschienene Aufbau-Strategiespiel Anno 1800 optimiert sind. DIe Treiber tragen die Bezeichnungen AMD Radeon Adrenalin 2019 19.4.2 und Nvidia GeForce Game Ready 425.31 WHQL. Sie stehen auf den jeweiligen Hersteller-Websites zum Download bereit.

Der neue AMD-Treiber soll neben Anno 1800 (heise-Kurztest) auch das Spiel World War Z schneller darstellen. So steigt die Bildrate mit einer Radeon VII laut AMD um bis zu 24 Prozent, mit einer Radeon RX Vega 64 um bis zu 19 Prozent im Vergleich zur vorherigen Treiberversion Radeon Software Adrenalin 2019 Edition 19.4.1. Für die Tests verwendete AMD die Ultra-Detailstufe in der Full-HD-Auflösung (1920×1080 Pixel).

Anno 1800 Screenshots (19 Bilder)

(Bild: Ubisoft)

Neben den Performance-Verbesserungen behebt der Treiber 19.4.2 noch einige Probleme: So soll mit einer Radeon VII im Multimonitor-Modus kein Bildflackern mehr auftreten; dazu sollen die ausgelesenen Werte über Radeon WattMan nun stimmen. Wer HDR-Filme über die Netflix-App aus dem Windows Store wiedergibt, soll diese Filme nun auf HDR-Displays endlich ohne Flackern genießen können. Überdies treten laut AMD nun keine Stabilitätsprobleme mit dem Asus-Laptop TUF Gaming FX504 mehr auf, wenn dieser mit einem Wireless Display verbunden ist.

Der Treiber funktioniert mit Grafikkarten der Serien Radeon VII, Radeon RX Vega, Radeon RX 500, Radeon RX 400 sowie den älteren Grafikkarten-Familien Radeon R5, Radeon R7, Radeon R9, Radeon HD 8500 bis HD 8900 und HD 7700 bis HD 7900. Der AMD Radeon Adrenalin Edition 19.4.2 lässt sich auf der AMD-Website herunterladen.

Auch der Nvidia-Treiber GeForce Game Ready 425.31 WHQL ist nicht nur für Anno 1800 optimiert, sondern behebt ebenfalls zahlreiche Fehler: So sollen Bildstörungen in Adobe-Programmen im SLI-Multi-GPU-Modus der Vergangenheit angehören. Bei den Spielen ARK Survival Evolved, Tom Clancy's Ghost Recon Wildlands und The Witcher 3 wurden Absturzursachen behoben. Im Spiel The Evil Within 2 kommt es laut Nvidia bei hoch eingestellter Texturfilterqualität nicht mehr zu Bildfehlern; GTA V läuft nun auch mit Titan-X-Grafikkarten im 3D-Stereomodus ohne Fehlermeldung. Und auf Asus-Notebooks der Serie ROG Strix GL702VS will Nvidia Ursachen für Bildfehler beim Spielen ausgemerzt haben.

Der Treiber läuft mit Grafikkarten der Serien GeForce 600, GeForce 700, GeForce 900, GeForce 1000, GeForce 2000 sowie mit der Volta-Grafikkarte Nvidia Titan V. Der Nvidia GeForce Game Ready 425.31 WHQL steht auf der Nvidia-Website für Windows 7, 8, 8.1 und Windows 10 zum Download bereit. (mfi)