Menü

Anti-Cheat-Funktion TruePlay in Windows 10 1709

Mit dem Fall Creators Update für Windows 10 hat Microsoft auch die Anti-Cheat-Funktion TruePlay für Spiele-Apps aus dem Windows Store freigeschaltet.

von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 170 Beiträge
Overwatch

Szene aus Overwatch

Programmierer, die Spiele für die Universal Windows Plattform (UWP) zum Vertrieb via Windows Store entwickeln, können nun die Anti-Cheat-Funktion TruePlay einbauen. Microsoft hat die früher "Game Monitor" genannte Sammlung von Schutz- und Überwachungsfunktionen mit dem Fall Creators Update für Windows 10 (Windows 10 1709) freigeschaltet.

Die Grenze zwischen harmloser Schummelei und Betrug wird bei Computerspielen heiß diskutiert. Auf anderen Spieleplattformen wie Steam gibt es Anti-Cheating-Tools wie das Valve Anti-Cheat System (VAC).

Nun zieht Microsoft auf der UWP nach. UWP-Spiele müssen aber von ihrem jeweiligen Programmierer explizit mit TruePlay ausgestattet werden. Spiele mit TruePlay laufen in einem geschützen Prozess, der bestimmte Manipulationen verhindert. Zusätzlich läuft ein Windows-Dienst, der laufende Spiele-Prozesse überwacht und bekannte Manipulationsversuche erkennt.

Beim Verdacht auf Cheating sendet TruePlay Meldungen an den Entwickler. Dabei soll die Privatsphäre der ehrlichen Spieler geschützt bleiben.

Spiele Top Ten 2016 (10 Bilder)

Platz 10: Shadow Warrior 2

Die polnischen Entwickler von Flying Wild Hog servieren mit Shadow Warrior 2 (Devolver Digital, Windows) eine schwarzhumorig überdrehte Platte geschnetzeltes, die sich kein Fan der guten alten Ego-Shooter entgehen lassen sollte. (Bild: Devolver Digital)

(ciw)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige