Anti-Dialer-Software vom Dialer-Hersteller

Ein Dialer-Blocker von der Dialer-Schmiede eops, die durch überteuerte 0190-Einwahlprogramme zweifelhaften Ruhm erlangte -- Grund zu Skepsis. Beim ersten Test leistete sich das Programm Dialer Control allerdings keinen Patzer.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 232 Beiträge
Von
  • Jo Bager

Die eops AG, ihres Zeichens Hersteller von 0190-Dialern, stellt unter www.dialer-control.de einen kostenlosen Dialer-Blocker zum Download bereit. Auch wenn das Unternehmen vom Fach ist, sich mit der Dialer-Programmierung auskennt und folglich auch einen tauglichen Dialer-Blocker programmieren können sollte, ist fraglich, ob sich viele Surfer Dialer-Control herunterladen werden: Zu schlecht ist der Leumund von eops, aus deren Haus unter anderem das Programm kam, das pro Einwahl 300 Euro kassierte.

Nichtsdestotrotz: Bei einem ersten Test mit einer Hand voll 0190-Dialern konnte Dialer Control durchaus überzeugen. Zuverlässig erschien bei jedem Einwahlversuch ein Bildschirm, der dem Anwender den Namen des Programms nannte, das eine Verbindung herzustellen versucht, und fragte, ob diese Verbindung zustande kommen soll -- selbst beim eops-eigenen Dialer namens X-Diver.

Dialer Control kontrolliert nach Angaben des Herstellers das DFÜ-Netzwerk sowie die TAPI- und CAPI-Schnittstellen. Der Benutzer kann vorgeben, welche Programme eine Online-Verbindung aufbauen dürfen. Corinna Andres, Sprecherin von EOPS, sieht in einem Interview mit Dialerschutz.de keinen Widerspruch in der Tätigkeit als Dialer- und Dialer-Blocker-Hersteller.

In der Tat erscheint ein Tool wie Dialer Control eine logische Konsequenz aus der schlechten Publicity, mit der die Dialer-Szene in der letzten Zeit leben muss. Rufe nach neuen gesetzlichen Regelungen wurden in den vergangenen Monaten immer lauter und bewegten die Verbraucherschutzministerin Künast zuletzt, Gebührenobergrenzen für Dialer zu erwägen. Programme wie Dialer Control sollen offenbar das Image der Dialer-Hersteller in der Öffentlichkeit verbessern helfen. (jo)